• Uncategorized

Buch #3 – Tom Robbins: Villa Incognito

Tom Robbins, [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Tom_Robbins]ein wilder Kerl[/url].
[quote]Die Bücher von Robbins genießen in weiten Kreisen Kultstatus, sie sind provokativ, über alle Maßen lustig und haben dennoch sehr viel philosophische und geschichtliche/kulturhistorische Substanz.[/quote]
Mir wurde schon im letzten Jahr “Völker dieser Welt, relaxt!” von ihm empfohlen, was auch wirklich sehr genial ist. Schon nach den ersten paar Seiten wußte ich, dass es nicht das letzte Buch bleiben wird was ich von ihm lese. Trifft ziemlich genau die Mischung an philosophisch-dreckiger Literatur, die man manchmal lesen sollte und kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Vielleicht doch nicht so uneingeschränkt, ist schon etwas spezielles… Ich würde sagen in gewisser Hinsicht “Männerliteratur”? Ich finds gut, leichte angenehme Lektüre mit durchaus Stellen zum Nachdenken, und vor allem gespickt mit abgefahrenen – vorsicht, Fachbegriff – “kühnen Metaphern”. Die “Villa Incognito” ist aber ein wenig zu abstrus und weniger philosophisch. Vielleicht in gewissem Sinne politischer, aber auf eine Art, die mir nicht unbedingt zusagt. Muss man nicht gelesen haben.