Parasitäre Nutzung

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) beklagt mögliche “parasitäre Nutzung” bei Fernsehern, die mit eingeschränkter Internetfähigkeiten die Nutzung von Zusatzanwendungen erlauben. Bei den von den Herstellern so genannten Hybrid-TVs könnten anderen Medienunternehmen die Zuschauerreichweite der Sender “abgreifen” und damit ohne jede Investition eigene Werbeerlöse generieren, heißt es in einem Forderungspapier der Lobbyvereinigung. So könne “ein fremdes Programm und ein fremdes Publikum als Zielgruppe” ausgenutzt werden. (…) Für diese Konstruktion brauche es eine politische Lösung, da entsprechende Fälle “momentan zwischen Urheber- und Wettbewerbsrecht durchrutschen”. So gebe es keine Handhabe der Sender gegen die “offen parasitäre Nutzung” ihrer Inhalte durch Dritte.
[url=http://www.heise.de/newsticker/meldung/Privatsender-gegen-Widgets-auf-ihren-Wellen-917838.html]heise newsticker: Privatsender gegen Widgets auf ihren Wellen[/url] (29.01.2010)