Wie war das noch mit alt, title, longdesc und der Barrierefreiheit?

Wer sich für die Problematik von Bildern im Web und Barrierefreiheit interessiert: Dazu Auszüge aus einem Chatlog mit [url=http://www.eric-scheibler.de/blog/]meinem blinden Freund Eric[/url]. Direkt von der Quelle also. Danke, Eric!

mo: achja, was ich dich mal fragen wollte
mo: bei bildern, wenn ich title setze, soll ich dann alt auch setzen? da setze ich bisher immer beides mal das selbe
mo: und wird longdesc wirklich ausgewertet, kannst du das dann auf kommando vorlesen lassen oder wie?
eric: wenn du longdesc setzt, weist jaws dich darauf hin, dass es eine lange beschreibung gibt, mit enter muss man die dann aber noch anfordern
eric: title und alt is so ne sache, alt is für grafiken gedacht gewesen title dagegen kannst du bei vielen tags einsetzen
eric: also zb wenn du einen link genauer beschreiben willst
mo: http://moblog.wiredwings.com/archives/20100325/taz-Genosse-Diekmann-meldet-sich-zu-Wort.html
mo: title zeigt der browser auch beim drüberfahren mit der maus an, alt nicht
mo: deshalb setze ich meist sinnloserweise (?) beides, weil ich denke viele dinge werden mit title nicht klarkommen
mo: gross- und kleinschreibung ignoriert jaws, oder? dh. wenn du auf die schreibweise angewiesen bist mußt du das speziell aktivieren oder wie macht man das, z.b. bei passwörtern?
mo: also merkst du was wenn ich was GROSS schreibe um es zu BETONEN?
eric: nein so wird das nicht angesagt, auf der zeile seh ichs natürlich aber die sprachausgabe müsste man diesbezüglich anpassen, geht aber
eric: also zwecks deines bilds: wenn du bei der grafik nichts mehr für das title attribut hast, brauchst dus auch nicht zu setzen, ohnehin wird bei den meisten screenreadern standardmäßig alt ausgewertet und erst wenns kein alt gibt sucht er meist nach dem dateinamen der grafik. bei mir is die reihenfolge alt,title,src aber das konfiguriert kaum einer um, is zumindest meine meinung
eric: bei links ist das ähnlich, positives beispiel wäre hier meinetwegen ein link auf ne andere sprache, auf der seite soll nur “en” stehen (aus platz oder designgründen) aber da das ohne kontextbezug vielleicht nich so gut verstanden wird schreibt man in das title atribut noch sprache wechseln oder englisch oder was weiß ich hin, funktioniert aber nur wenn der screenreader auf “längsten verwenden” eingestellt ist, was er meistens nicht is
mo: für normale nutzer ist es so: alt zeigt er an, solange er das bild lädt, bzw. wenn er es nicht laden kann oder man bilder deaktiviert hat. title hingegen zeigt er beim drüberfahren mit der maus an, was auch nicht unpraktisch ist
mo: ich wüßte keine situation, in der ich die beiden unterschiedlich belegen möchte
mo: ich würde also eher auf alt verzichten wollen wenn du sagst das geht auch
eric: also auf alt solltest du wegen oben genannter gründe auf keinen fall verzichten
mo: am längsten heißt dann wirklich, er nimmt das mit mehr text
eic: jo
mo: alles klar
mo: es schadet ja nicht es doppelt zu hinterlegen
eric: lieber doppelt als zu wenig
eric: das nächste problem ist, dass du das bild zusätzlich noch verlinkt hast, drücke ich jetzt enter für die longdesc dann öffnet er natürlich den link und zeigt mir das bild an …
mo: argh
mo: wie geht man das an?
mo: wohl gar nicht…
eric: tjaa gute frage
eric: das longdesc atribut in der vergrößerten ansicht hinzufügen?
mo: das ist einfach ein window.open des jpg’s
mo: ich kann die longdesc noch in den A-tag packen, aber das wird ja auch nichts bringen
eric: nee
mo: also, fazit: [x] fail