Die Wahl für Stabilität und somit gegen Demokratie

[quote]Ich muss darauf hinweisen, dass die Mitverantwortung für Pakistans Strukturen eben auch durchaus bei uns liegt. Wir haben die Diktatur massiv mit unterstützt, als westliches Ausland, mit Waffen, mit Geld, mit allem möglichen, weil man die Diktatur brauchte gegen die Sowjetunion in Afghanistan. Wir haben den General und Diktator Musharraf wegen des Kriegs gegen den Terror wesentlich unterstützt und finanziert, das hat jetzt allein, weiß ich jetzt nicht, 14 Milliarden US Dollar an Hilfe seit 2001 gegeben. Wir haben also immer, wenn wir an Pakistan dachten, weniger demokratische Strukturen gefördert, weil dann würde man möglicherweise Instabilität fördern, dann würde man die westlichen Interessen beschädigen. Die meisten Pakistaner sind ja beispielsweise für ihr Atomprogramm und nicht dagegen. Wir haben immer die Wahl für Stabilität und gegen Demokratie und Mitbestimmung getroffen, und das hat sich natürlich auch so niedergeschlagen, dass es in dem Land viel Korruption, Unfähigkeit, und wirklich ganz widerlich verformte Machtstrukturen gibt. (PD Dr. Jochen Hippler, Politikwissenschaftler, Institut für Entwicklung und Frieden, Universität Duisburg)[/quote]


aus [url=http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/rueckschau/-/id=660194/nid=660194/did=6689736/68jzjq/index.html]Care-Pakete gegen Taliban – Hat humanitäre Hilfe einen politischen Zweck?[/url] (1. September 2010, SWR2 Forum)