Buchtipp: Zurück zur Politik: Gegen den Zerfall der Demokratie

Das wichtigste Buch des Jahres für mich ist Hermann Scheers “Zurück zur Politik: Die archimedische Wende gegen den Zerfall der Demokratie”. Scheer schafft es auf 230 Seiten nicht nur, die Kernprobleme unserer Gesellschaft allesamt präzise und zitatreich in einen Gesamtkontext zu stellen, er gibt auch noch ganz konkrete “Handlungsanweisungen” bis ins Detail, die einleuchtender nicht sein können.


Trotz oder gerade weil das Buch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, es ist 1995 erschienen, lohnt sich die Lektüre sicherlich auch noch die kommenden Jahre. Einige seiner Vorhersagen erfüllen sich gerade, und das macht es fast noch spannender zu lesen.

  • Taschenbuch: [url=http://www.amazon.de/dp/3492037828/]Amazon[/url] / [url=http://www.bookfinder.com/search/?author=&title=&lang=en&isbn=9783492037822&submit=Begin+search&destination=de&currency=EUR&mode=basic&st=sr&ac=qr]Bookfinder[/url] (Piper, 1995, ISBN 978-3492037822)
  • Hardcover: [url=http://www.amazon.de/dp/3920328361/]Amazon[/url] / [url=http://www.bookfinder.com/search/?author=&title=&lang=en&isbn=9783920328362&submit=Begin+search&destination=de&currency=EUR&mode=basic&st=sr&ac=qr]Bookfinder[/url] (Ponte Press, 2. überarb. Auflage 1998, ISBN 978-3920328362)

Das Buch sollte man trotz des etwas drögen Titels lesen, auch wenn man “nicht politisch interessiert” ist. Und natürlich erst recht wenn schon. Unglaublich, dass das Buch nicht mehr verlegt wird, aber im Amazon Marketplace und anderen Antiquariaten gibt es noch ein paar Exemplare. Oder womöglich wird es nur nicht mehr velegt, weil das im September 2010 erschienene Buch [url=http://www.amazon.de/dp/3888976839/]Der energethische Imperativ[/url] sozusagen eine Neuauflage ist? Ich bin immer ein wenig zurückgeschreckt vor solchen Buchtiteln (und Scheer allgemein), weil mir eine Fokussierung nur auf Energiequellen/Ökologie zu einseitig ist. Zumindest “Zurück zur Politik” ist nicht so und hat mich überzeugt. Das neue (und leider letzte) Buch von Scheer wird bestellt oder ausgeliehen – wer mich kennt weiss, dass ich oft Bibliotheken Bücher besorgen lasse (machen viel zu wenige Leute, obwohl eigentlich jeder Anschaffungswunsch erfüllt wird!), in der Hoffnung, dass sie dann noch jemand anderem in die Hände fallen. Jaja, die Hoffnung…