„Ich kenne solche Fälle noch und nöcher“, sagt Ursula …

„Ich kenne solche Fälle noch und nöcher“, sagt Ursula Enders von der Beratungsstelle Zartbitter in Köln. Ahnungslose Ermittler, kaltschnäuzige Beamte, hartherzige Richter – das sei bundesdeutscher Alltag, sobald es um den sexuellen Missbrauch kleiner Kinder gehe. Die meisten Beratungsstellen rieten in solchen Fällen daher tatsächlich von Anzeigen ab – und zwar einzig und allein, um die Kinder zu schützen. Der Missbrauch der Allerjüngsten sei in der Praxis oft ein „straffreies Delikt“: Wer Drei-, Vier-, Fünfjährige missbrauche, müsse selten Konsequenzen fürchten.

Frankfurter Rundschau: Kindesmissbrauch. Du sollst nicht lügen. (25.08.2011)

(View on gamamb.tumblr.com)

You may also like...